Startseite Oscargewinner Impressum
Oscar Oscargewinner

Oscar-Gewinner 2016

(88. Verleihung)

bester Film / Best Picture
Spotlight - Steve Golin, Michael Sugar, Blye Pagot Faust


Regie / Directing
Alejandro Gonzlez Irritu - The Revenant
Hauptdarsteller / Actor in a Leading Role
Leonardo DiCaprio - The Revenant
Hauptdarstellerin / Actress in a Leading Role
Brie Larson - Raum
Nebendarsteller / Actor in a Supporting Role
Mark Rylance - St. James Place
Nebendarstellerin / Actress in a Supporting Role
Alicia Vikander - The Danish Girl
Filmmusik / Original Scorey
The Hateful Eight - Ennio Morricone
Original Song / Song
Writings on the Wall - Sam Smith, Jimmy Napes
Sound / Ton
David White - Mad Max: Fury Road
Tonschnitt / Sound Editing
Mark Mangini - Mad Max: Fury Road
Drehbuch / Screenplay Written
Spotlight - Thomas McCarthy, Josh Singer
Drehbuch -Adaption / Screenplay Based on
The Big Short - Adam McKay, Charles Randolph
Schnitt / Film Editing
Margaret Sixel - Mad Max: Fury Road
Maske / Makeup
Lesley Vanderwalt, Damien Martin, Elka Wardega - Mad Max: Fury Road
Kostme / Costume Design
Jenny Beavan - Mad Max: Fury Road
Spezial Effekte / Visual Effects
Ex Machina - -Andrew Whitehurst, Sara Bennett
Kamera / Cinematography
Emmanuel Lubezki - The Revenant
bester auslndischer Film / Foreign Language Film
Saul fia - Lszl Nemes Jeles
Animationsfilm / Best Animated Picture
Alles steht Kopf - Pete Docter, Jonas Rivera
Kurzfilm / Short Film
Stutterer - Benjamin Cleary, Serena Armitage
Kurz-Animationsfilm / Short Film-Animation
Bear Story - -Gabriel Osorio, Pato Escala
Kurz-Dokumentarfilm / Documentary: Short Subject
A Girl in the River: The Price of Forgiveness - Sharmeen Obaid-Chinoy
Dokumentarfilm / Documentary: Feature
Amy - Asif Kapadia, James Gay-Rees
Bestes Szenebild:
Lisa Thompson, Colin Gibson - Mad Max: Fury Road

Ereignisse, Skandale und Wissenswertes bei der 88. Oscarverleihung

Bei der 88. Oscarverleihung im Jahr 2016 gab es einige aufregende Momente und Gewinner. Der Kirchenskandal-Film "Spotlight" gewann den Preis fr den besten Film, was bemerkenswert war, da es das erste Mal seit "The Greatest Show on Earth" im Jahr 1952 war, dass ein Film den Preis "bester Film" gewann, whrend er nur einen weiteren Preis erhielt. "Mad Max: Fury Road" dominierte mit sechs Oscars, darunter Auszeichnungen fr Kostmdesign, Film Editing, Sound Editing und Sound Mixing.

Leonardo DiCaprio gewann seinen ersten Oscar als bester Hauptdarsteller fr seine Rolle in "The Revenant", whrend Brie Larson die beste Hauptdarstellerin fr "Room" wurde. Alicia Vikander und Mark Rylance gewannen die Auszeichnungen fr die besten Nebendarsteller in "The Danish Girl" bzw. "Bridge of Spies".

"Inside Out" wurde als bester Animationsfilm ausgezeichnet, und der Film "Amy" gewann den Preis fr den besten Dokumentarfilm. Ein weiterer bemerkenswerter Gewinner war Ennio Morricone, der den Oscar fr die beste Filmmusik fr "The Hateful Eight" erhielt. "Ex Machina" berraschte in der Kategorie fr die besten visuellen Effekte und setzte sich gegen andere Favoriten durch.


Sportvereine
Film-Genres
Vampirserien
Kinostars